Fremde.Heimat bis 3. Februar in der Stadtbibliothek

Die Ausstellung „Fremde.Heimat allerorten “ ist in die Stadtbibliothek in der Luisenstraße 5 umgezogen und kann dort bis zum 9. Februar kostenfrei besucht werden. (Di, Mi, Fr 10 – 18 Uhr, Do 10 – 19 Uhr und Sa 10 – 13 Uhr)

Galerie

Fluchterfahrungen über Generationen hinweg

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

Ein heute 89-Jähriger aus Lorsch berichtet, wie er nach seiner Flucht aus dem Egerland in seinen ersten Jahren in Deutschland als „Pollacke“ und „Flüchtling“ bezeichnet wurde. Seine Freundin bekam zu hören: „Hast wohl sonst nichts besseres gefunden? Der säuft doch“. … Weiterlesen

Fremde.Heimat allerorten

csm_fremde-heimat_coll-ggr_31c8668b96

Eine Begegnung mit 17 Menschen, die zwischen 1945 und 2015 als Geflüchtete aus verschiedenen Ländern in die Region Bergstraße gekommen sind, ermöglicht die Ausstellung „Fremde, Heimat allerorten“ des evangelischen Dekanats Bergstraße. Die auf großformatigen Plakaten Portraitierten berichten von Lebensgefahr und Angst, von Trennungen und davon, wie schwer es war, die Heimat zu verlassen und sich an dem neuen fremden Ort zurecht zu finden.
Auf Initiative von ehrenamtlich in der Weinheimer Flüchtlingshilfe engagierten Personen hat das Netzwerk Mehrgenerationenhaus sie für kurze Zeit nach Weinheim geholt. Vom 10. bis 22.Januar 2016 ist sie montags bis samstags von 10 bis 19 Uhr in der Weinheim Galerie zu sehen. Zur Eröffnung am 10. Januar um 17 Uhr sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Leben mit einem Baby

Für werdende Eltern werfen Schwangerschaft, Geburt und Elternschaft viele Fragen und Sorgen auf.  Wer sich mit anderen austauschen und informieren möchte, ist im SAFE – Elternkurs der AWO willkommen. Am 18.01.2017 um  19:15 Uhr findt in der Burggasse 23 ein Informationsabend statt.

flyer_safe_elternkurs_2017

Kaffee-Ball fand großen Anklang

Eine stets volle Tanzfläche und rundum glückliche Gesichter waren deutliche Zeichen, dass der Kaffeeball bei St. Marien gut ankam.

momentaufnahme-2-15-11-2016-14-30

mehr dazu:   wn-kaffeeball

Vortrag zur Sinus-Jugendstudie 2016 im Weinheimer Kino

Jugendliche „ticken“ ganz unterschiedlich,sinus_plakat-page-001 stellte Peter Martin Thomas am 26. Oktober im Weinheimer Kino fest. Auf Einladung des Netzwerks Mehrgenerationenhaus präsentierte der Mitverfasser der neuesten Sinus-Milieustudie die Ergebnisse einer Intensivbefragung von 72 Jugendlichen in Deutschland. Er beschrieb sieben unterschiedliche Milieus, stellte aber auch allgemeine Trends fest.

weiter lesen: artikel-weinheimer-nachrichten

sinus-weinheimer-woche-2016-11-09

Erster Woinemer Kaffee-Ball – Tanznachmittag für Senioren in der Weststadt

Am Mittwoch, 9. November, flyer-kaffeeball-page-001kann ab 14:30 im Gemeindesaal von Sankt Marien getanzt werden. Der „Runde Tisch Demografie“ unter Federführung des Amts für Soziales, Jugend, Familie und Senioren hat in Kooperation mit dem Verein Pro West einen Tanznachmittag für Senioren organisiert. Stefan Bried spielt nach den Wünschen des Publikums Hits und Evergreens. Getränke und Kuchen werden zu einem Selbstkostenpreis von 3 € angeboten.Der Eintritt ist frei, Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Erste Hilfe – Kurs für Kinder im MGH

„Wie kann ich helfen, wenn etwas passiert und jemand verletzt ist?“ 14 Kinder im Alter von 8 bis 13 Jahren wollten es wissen und nahmen am  18.10. an einem Nachmittagskurs in Erster Hilfe teil. „Ich habe jemand geholfen, der am ErtrinkenSONY DSC war“, …„ich bin einmal vom Fahrrad gefallen und niemand hat mir geholfen“,…„ich bin schon einmal mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht worden“, berichten die Teilnehmer/innen von ihren Erfahrungen. Monika Tuschner vom DRK-Kreisverband kam schnell mit ihnen ins Gespräch und bot den Kindern ein altersgerechtes und abwechslungsreiches Programm. Schritt für Schritt ging sie mit der Gruppe durch, auf was es im Ernstfall ankommt. Werner Ost, Freiwillig engagierter Rentner beim DRK, zeigte und erklärte das Innenleben eines Rettungswagens.

mehr erfahren: wn-4-11-16-richtig-helfen-will-gelernt-sein

Fortbildung „Dialogisches Vorlesen“

In einer Fortbildung „Dialogisches Vorlesen“ bildeten sich ehrenamtliche Lesepatinnen für ihrem Einsatz an Grund- und Förderschulen weiter. Mehr darüber: 2016-09-07-wn-fobi-dial-vorlesen-2

 

Spass und Austausch in mehrsprachigen Eltern-Kind Gruppen

Für Mütter oder Väter mit einem Kind im Alter von 1 bis 3 Jahren gibt es freie griffbereit-presse-1Plätze in zwei Eltern-Kind-Gruppen des Weinheimer Bildungsbüros. Eingeladen sind besonders eingewanderte Eltern, die mit ihren Kindern eine andere Sprache als Deutsch sprechen. In den Gruppen gibt es eine Anleitung für Spiele, Lieder und Aktivitäten mit den Kindern. Die Eltern lernen sich kennen, tauschen sich aus und verbringen mit ihren Kindern jede Woche zwei schöne Stunden. Die Kinder werden durch die Gruppe gut auf den Kindergarten vorbereitet.
Eine Gruppe findet montags von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr im MGH, die zweite donnerstags von 8:30 bis 10:00 Uhr in der Kindertagesstätte Bürgerpark statt. Kontakt: Bildungsbüro Weinheim, Bahnhofstraße 19, Telefon 06201-2908987; info@bildungsbuero-weinheim.de