Bremer Stadtmusikanten in neun Sprachen

Beim StadtLesen  in der Hauptstrasse gibt es am Freitag, 2. Juni, ab 14:30 einen Vorlesemarathon in neun Sprachen. Das Märchen von den Bremer Stadtmusikanten wird nacheinander in deutsch, türkisch, polnisch, bulgarisch, arabisch, italienisch, spanisch, russisch und englisch vorgelesen. Mit Bildern und Aktivprogramm.

Fit bleiben mit lateinamerikanischen Tänzen

Vor über sieben Jahren entstand das Angebot aus dem Programm 60 plus. Die gebürtige Mexikanerin und ausgebildete Tanztrainerin Alma Flores begeistert seitdem jede Woche mit Rhythmen von Salsa und Merengue. „Der Hüftschwung und die Schritte halten uns fit und die Bewegung zur Musik ist unser Vergnügen“, sagt Hanelore aus der Tanzgruppe. „Mittlerweile sind drei unserer Teilnehmerinnen „Uromas“ und haben die 60iger lange hinter sich gelassen.“ Unter den regelmäßigen Teilnehmerinnen sind Freundschaften entstanden. Die Geburtstage werden gemeinsam gefeiert, und auch beim Happy- Videodreh der Stadt Weinheim war die agile Truppe dabei. Interessierte Damen im Alter von 60 plus können gerne montags nach 18:00 Uhr im MGH West ohne Voranmeldung dazu kommen und ihre Abwehrkräfte, Körper, Geist und Seele durch Rhythmen aus der Karibik stärken.

Auftritte der Saz-Spieler und des türkischen Chors beim internationalen Kinderfest

Beim Internationalen Kinderfest des türkischen Elternvereins am 14. Mai im Rolf-Engelbrecht-Haus traten die Folkloretanzgruppen auf.  Zum ersten Mal zeigten auch die Teilnehmer/innen des Saz-Kurses und des türkischen Chors ihr Können.

 

 

Kto zjadl mojego lodo? – wer hat mein Eis gegessen? Polnisch-Deutsche Vorlesestunde

Eine schwungvolle Geschichte zum Frühlingsbeginn wurde am 7. April in der Stadtbibliothek in Polnisch und Deutsch vorgelesen. Im Rahmen der mehrsprachigen Vorlesereihe des Bildungsbüros lasen Marta Matuschak und Bettina Stein, engagierte Ehrenamtliche des Bildungsbüros, sehr lebendig und anschaulich vor. Die kleinen und großen Zuschauer lauschten konzentriert den verschiedenen Klängen der Sprachen und konnten im Anschluss Eistüten basteln -zur besonderen Freude aller Anwesenden und eines kleinen Besuchers, der stolz verkündete: „Ich gehe jetzt mit meiner Mama Eis essen und genauso ein Eis möchte ich jetzt haben.“

Achtung tanzbegeisterte Junggebliebene!

Am 29. März geht der Woinemer KaffeBall in der Weststadt in die zweite Runde. Diesmal bei der evangelischen Gemeinde  am Ulmenweg.

Buntes Fest zum internationalen Frauentag

Im großen Saal des Gemeindehauses St. Marien kamen am 10. März über 200 Frauen unterschiedlichster Herkunft zum Feiern zusammen. „Wir Frauen sind die tragenden Säulen unserer Gesellschaft und sollten zeigen, wie wir alle im Guten miteinander umgehen können“, gaben die Gemeinderätin Elisabeth Kramer und die Hohensachsener Ortschaftsrätin Monika Springer als Motto aus. Gemeinsam mit allen Frauen im Gemeinderat und den Ortschaftsräten Weinheims hatten sie das internationale Frauencafe organisiert. Als verbindende Botschaft des diesjährigen internationalen Frauencafes hatten sie den Film „Gebet der Mütter für den Frieden“ ausgewählt. Die bunt gemischten Teilnehmerinnen nahmen sie beim Wort und fanden über alle Sprach- und Kulturgrenzen hinweg zum Essen, Reden und Tanzen zusammen.

wn 2017-03-13 frauen

Spass haben mit Kindern von 1 bis 3 Jahren

Haben sie ein Kind zwischen 1 und 3 Jahren? Sprechen Sie eine weitere Familiensprache? Hos geldiniz, witaj, bun venit, welcome! Die wöchentlichen Treffen werden vorbereitet und geleitet von einer zweisprachigen Elternbegleiterin des Weinheimer Bildungsbüros. Sie leitet Spiele, Lieder und Aktivitäten an, die gemeinsam ausprobiert werden und dann für den Alltag zuhause „griffbereit“ sind. Die Kinder werden durch die Gruppe gut auf den Kindergarten vorbereitet und üben den selbstverständlichen Wechsel zwischen Deutsch und den Familiensprachen. Ein weiterer Nutzen der Gruppe: Die Eltern lernen sich kennen, tauschen sich aus und verbringen miteinander jede Woche zwei schöne Stunden.
Eine Gruppe trifft sich montags von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr im Mehrgenerationenhaus in der Weinheimer Weststadt, die zweite Gruppe freitags von 8:30 bis 10:00 Uhr in der Kindertagesstätte Bürgerpark in der Innenstadt. Kontakt: info@mehrgenerationenhaus-weinheim.de

Aktive für mehrsprachiges Vorlesen gesucht

Seit über zwei Jahren gibt es zweisprachige Vorlesestunden für Kinder in der Stadtbibliothek. Sie finden immer am ersten Freitag  des Monats um 15 Uhr statt.  Viele Sprachen waren bisher vertreten: albanisch, arabisch, bulgarisch, englisch, italienisch, spanisch, türkisch. Gerne möchten wir weitere Sprachen in das Programm aufnehmen.Wenn Sie gerne mitmachen möchten und muttersprachlich eine andere Sprache als Deutsch sprechen, schreiben Sie bitte an info@mehrgenerationenhaus-weinheim.de

Fremde.Heimat bis 3. Februar in der Stadtbibliothek

Die Ausstellung „Fremde.Heimat allerorten “ ist in die Stadtbibliothek in der Luisenstraße 5 umgezogen und kann dort bis zum 9. Februar kostenfrei besucht werden. (Di, Mi, Fr 10 – 18 Uhr, Do 10 – 19 Uhr und Sa 10 – 13 Uhr)

Galerie

Fluchterfahrungen über Generationen hinweg

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

Ein heute 89-Jähriger aus Lorsch berichtet, wie er nach seiner Flucht aus dem Egerland in seinen ersten Jahren in Deutschland als „Pollacke“ und „Flüchtling“ bezeichnet wurde. Seine Freundin bekam zu hören: „Hast wohl sonst nichts besseres gefunden? Der säuft doch“. … Weiterlesen