Im Alter gut und lange zuhause leben?!

Etwa siebzig Personen kamen zu der Veranstaltung des Netzwerks Mehrgenerationenhaus  in der Stadtbibliothek.  Frau Prof. Hedtke-Becker beschrieb Lebenssituation älterer Menschen und erklärte, wie sich Betroffene und ihre Angehörigen auf Eventualitäten vorbereiten können. Bernd Klein von der Firma CIBEK stellte das persönliche Assistenzsystem „PAUL“ vor. Das Thema verdient besondere Aufmerksamkeit, weil bisher oft schwer umzusetzen ist, was viele Menschen sich wünschen: In höherem Alter gut und lange zuhause leben, trotz zunehmender Hilfsbedürftigkeit.

2018-02-26+27-WN Alter gut zuhause

2018-02-28 WW Alter Zuhause

Zusammen Sport machen oder Filme gucken

Beim Generationenworkshop am 31. Januar im Werner-Heisenberg-Gymnasium brachten die teilnehmenden Jugendlichen und Senioren Wünsche und Vorschläge ein, teils für die eigene Generation, teils für gemeinsame generationenübergreifende Aktivitäten. Sport, Kino und Kartenspiel wurden genannt als Möglichkeiten zum Treffen und Austausch von Jung und Alt. Ein sicherer Schulweg, gute öffentliche Verkehrsmittel, Jugendtreffs und eine App gehören zu den besonderen Wünschen der Jugendlichen. Die Senioren wünschen sich u.a. mehr Jugendnachwuchs in den Vereinen und einen „Seniorengemeinderat“.
mehr Infos;
2018-02-01_WN_Generationenworkshop_mgh

Dokumentation_Generationenworkshop_Weinheim

Kinder brauchen Oma und Opa

„Kinder brauchen verlässliche Bezugspersonen und sie profitieren ganz besonders vom Umgang mit Großeltern“. Davon ist das Team der Weinheimer Familien- und Erziehungsberatungsstelle überzeugt. Daher brachte die Beratungsstelle sich am 30. Januar mit einem Vortrag zu diesem Thema in die Veranstaltungsreihe des Netzwerks Mehrgenerationenhaus ein.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Arbeitsteilig im Dreier-Team erläuterten die Leiterin und Psychologin Ulrike Adam, die Pädagogin Katrin Eimer -Wiegand und der Heilpädagoge Michael Engel sehr anschaulich, wie trotz unterschiedlicher Bedürfnisse der drei Generationen die Kinder-Großeltern-Beziehung gelingen kann.
Sie trafen auf viele interessierte Zuhörer, die mehrheitlich der Großelterngeneration angehörten.

2018-02-21_WN_MGH_Vortrag_brauchen_oma_opa

Lachen und Nachdenken über das Alter – auch für Junge

Die Wanderausstellung „Das Alter in der Karikatur“ kann Dienstags bis Samstags kostenfrei im Saal der Stadtbibliothek besucht werden (Di, Mi, Fr 10-18 Uhr, Do 10-19 Uhr, Sa 10-14 Uhr). Zu sehen sind 40 Karikaturen über das Älter Werden, das Verhältnis zwischen Jungen und Alten und die Lebenssituation bei Pflegebedürftigkeit. Den 120 Besuchern und Besucherinnen der Ausstellungseröffnung stand das Lachen ins Gesicht geschrieben, auch wenn manche Bilder zum Nachdenken anregen. Sogar erste Diskussionen kamen in Gang, wie dieses oder jenes Bild zu verstehen sei. Hier ein paar Eindrücke von der Veranstaltung:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mehr lesen      Generationengespräche
WN 2018-01-25 Alter Karikatur          23_01_2018_RNZ

 

Ansprechpartnerin für Eltern

Wie finde ich einen Praktikumsplatz für mein Kind? – Wie kann ich einen Antrag auf inklusive Beschulung stellen? – Wie kann mein Kind einen guten Schulabschluss erreichen? Mit solchen und vielen anderen Fragen können sich Eltern an die Elternberaterin Güller Yildiz wenden. Sie ist zweisprachig türkisch-deutsch und gibt in einfacher Sprache wichtige Informationen.
Kontakt: gueller.yildiz@bildungsbuero-weinheim.de.

2017-12-28 WN Elternberatung barrierefrei

Galerie

Winterfeier in der KiTa Kuhweid

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

Gemütlich zusammen sitzen, basteln, singen, essen und trinken – das konnten die im Rucksack -Programm der KiTa teilnehmenden Familien bei einer Winterfeier am Freitagnachmittag. Eltern, Oma und Kinder ließen zusammen das Jahr ausklingen.  

„Das Alter in der Karikatur“

Die erfolgreiche Wanderausstellung kommt nach Weinheim. Vom 23. Januar bis 23. März kann sie zu den Öffnungszeiten in der Stadtbibliothek kostenfrei besucht werden.
In der Ausstellung werden die Werke von bekannten zeitgenössischen Karikaturisten und Meistern der komischen Kunst wie Gerhard Haderer, Franziska Becker, Gerhard Glück, Greser & Lenz, Marie Marcks, BECK, Hans Traxler, zum vieldiskutierten Thema Alter gezeigt. Die Ausstellung entführt den Betrachter hinter die rationale Fassade der schönen Worte und frägt nach Wert und Würde des Alters in unserer Gesellschaft. Sie ist der andere Beitrag zum gesellschaftlichen Altersdiskurs und gerade deshalb seine Bereicherung. Abgesehen davon geht es in dieser Ausstellung natürlich um das Lachen über ein Phänomen, das alle angeht: das Alter.
Im Ausstellungssaal finden begleitende Veranstaltungen für alle Generationen statt. Mehr dazu: altseinjungseinzusammensein

2017-12-28 WN Alter Karikatur
2017-11-01 Weinheim aktuell extra Ausstellung

 

Generationenworkshop verschoben auf 31.01.18

Wegen Krankheit musste der Generationenworkshop kurzfristig abgesagt werden. Er findet am Mittwoch, 31. Januar 2018 im Werner-Heisenberg-Gymnasium statt.

Flyer GW Weinheim

Generationenworkshop in Weinheim

Gelingt es, dass Jung & Alt gemeinsam ihre Zukunft gestalten? Darüber beraten am 29. November die Schüler*innen einen zehnten Klasse mit Senior*innen. Die Veranstaltung im Werner-Heisenberg-Gymnasium wird moderiert von der Familienforschung Baden-Württemberg.

Ausdrucksstarke Kunstwerke

Im Muddy’s Club werden Kunstwerke von Beschäftigten der Diakoniewerkstätten gezeigt. Die Vernissage findet am Freitag, 20.10. um 19 Uhr statt, danach schließt eine inklusive Tanzparty an.