Schlagwort-Archive: Hobby

Viel Applaus für die Folkloregruppen

 

 

 

 

 

 

Die Auftritte der türkischen Folkloregruppen waren Höhepunkte des Sommerfests der Weinheimer Mevlana Moschee.  Spiel und Spaß für Kinder boten auch das Bildungsbüro und der Stadtjugendring, die beiden Partner im MGH.

MGH West im Bürgerwettbewerb Allmendäcker

Die Mitarbeiter*innen im MGH West fragten alle Gruppen im Haus, was sie sich auf dem zentralen Platz im künftigen Neubaugebiet Allmendäcker wünschen. Die Kinder wünschen sich u.a. ein Spielschiff, ein Trampolin und einen Balance-Pfad, bei der Jugend sind Basketballfeld, Kletterwand und Sitzpyramide ganz vorn. Erwachsene wünschen sich z.B. Trainigsgeräte und ein Boulefeld, Senior*innen einen Kräutergarten und Sitzgelegenheiten. Damit alle Generationen sich auf dem Platz wohlfühlen, entstand ein Plan mit drei unterschiedlichen Bereichen. Zur Veranschaulichung fertigten die Mädchengruppe und die„Gamers“ ein maßstabgetreues Modell an, das  zusammen mit einem Film beim Bürgerwettbewerb eingereicht wurde.

Wir sind gespannt auf die Preisverleihung am 8. Mai um 19 Uhr im Rolf-Engelbrecht -Haus.

 

 

Ausdrucksstarke Kunstwerke

Im Muddy’s Club werden Kunstwerke von Beschäftigten der Diakoniewerkstätten gezeigt. Die Vernissage findet am Freitag, 20.10. um 19 Uhr statt, danach schließt eine inklusive Tanzparty an.

 

 

Kreativmarkt am 15. Oktober

Am Sonntag, 15.10., 11.00 -16.30 Uhr findet imRolf-Engelbrecht-Haus in der Breslauer Straße 40/1 wieder der beliebte Kreativmarkt statt. Kreative Menschen treffen sich und erste Weihnachtsgeschenke können gekauft werden. Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt. Eine Veranstaltung des Tauschring Weinheim und des Runden Tisch Demographie.  Flyer Kreativmarkt

Freude am Tanzen und Zusammensein

Am 27.09. fand im großen Saal von St.Marien wieder der beliebte Kaffee-Ball statt.  Wie viel Freude das Tanzen – und bei Einigen auch das Zuschauen – macht, war an vielen strahlenden Gesichtern zu erkennen.

 

Fit bleiben mit lateinamerikanischen Tänzen

Vor über sieben Jahren entstand das Angebot aus dem Programm 60 plus. Die gebürtige Mexikanerin und ausgebildete Tanztrainerin Alma Flores begeistert seitdem jede Woche mit Rhythmen von Salsa und Merengue. „Der Hüftschwung und die Schritte halten uns fit und die Bewegung zur Musik ist unser Vergnügen“, sagt Hanelore aus der Tanzgruppe. „Mittlerweile sind drei unserer Teilnehmerinnen „Uromas“ und haben die 60iger lange hinter sich gelassen.“ Unter den regelmäßigen Teilnehmerinnen sind Freundschaften entstanden. Die Geburtstage werden gemeinsam gefeiert, und auch beim Happy- Videodreh der Stadt Weinheim war die agile Truppe dabei. Interessierte Damen im Alter von 60 plus können gerne montags nach 18:00 Uhr im MGH West ohne Voranmeldung dazu kommen und ihre Abwehrkräfte, Körper, Geist und Seele durch Rhythmen aus der Karibik stärken.

Auftritte der Saz-Spieler und des türkischen Chors beim internationalen Kinderfest

Beim Internationalen Kinderfest des türkischen Elternvereins am 14. Mai im Rolf-Engelbrecht-Haus traten die Folkloretanzgruppen auf.  Zum ersten Mal zeigten auch die Teilnehmer/innen des Saz-Kurses und des türkischen Chors ihr Können.

 

 

Achtung tanzbegeisterte Junggebliebene!

Am 29. März geht der Woinemer KaffeBall in der Weststadt in die zweite Runde. Diesmal bei der evangelischen Gemeinde  am Ulmenweg.

Kaffee-Ball fand großen Anklang

Eine stets volle Tanzfläche und rundum glückliche Gesichter waren deutliche Zeichen, dass der Kaffeeball bei St. Marien gut ankam.

momentaufnahme-2-15-11-2016-14-30

mehr dazu:   wn-kaffeeball

Erster Woinemer Kaffee-Ball – Tanznachmittag für Senioren in der Weststadt

Am Mittwoch, 9. November, flyer-kaffeeball-page-001kann ab 14:30 im Gemeindesaal von Sankt Marien getanzt werden. Der „Runde Tisch Demografie“ unter Federführung des Amts für Soziales, Jugend, Familie und Senioren hat in Kooperation mit dem Verein Pro West einen Tanznachmittag für Senioren organisiert. Stefan Bried spielt nach den Wünschen des Publikums Hits und Evergreens. Getränke und Kuchen werden zu einem Selbstkostenpreis von 3 € angeboten.Der Eintritt ist frei, Anmeldungen sind nicht erforderlich.