Schlagwort-Archive: Vielfalt

Mit allen Religionen gemeinsam auf unsere Erde aufpassen

In der J.S.Bach-Schule wurde zum Schuljahresanfang in diesem Jahr wieder eine interreligiöse Andacht mit der Moschee und den evangelischen und katholischen Gemeinden sowie allen Schüler*innen gestaltet. Thema war „Unsere Erde, was sie uns schenkt und wie wir gemeinsam auf sie aufpassen können“.  Die Elternberaterin des Bildungsbüros Güller Yildiz hatte die Vorbereitung mit den beteiligten Lehrkräften und religiösen Vertretern koordiniert und die  Eltern einbezogen.

2018-10-24 WW interreligiöse Andacht

2018-10-24 WN interreligöse Andacht

 

 

Aktive Eltern in den KiTas

 

Die Teilnehmerinnen der beiden Rucksack-Elterntreffs der KiTa Kuhweid  kamen zur Abschlussfeier im MGH-Cafe zusammen. In den wöchentlichen Elterntreffs hatten sie Gelegenheit zum Informationsaustausch und bekamen „Hausaufgaben“ für die Familie. Was die Kinder Tag für Tag in der Kita lernten und erlebten, wurde zuhause fortgeführt und ergänzt.  Beliebte Höhepunkte des Jahres waren gemeinsame Aktivitäten von Eltern und Kinder wie z.B. Feste in der Kita mit Vorführungen der Kinder, gemeinsames Basteln, Singen und Essen, oder Ausflüge in den Schlosspark, zum Gemüsefeld, zur Neckarschleuse oder auf den Bauernhof.

2018-08-09 WN Rucksack

2018-08-29 WeiWo Rucksack

 

…also deshalb ist Frau E. wohl immer so vorsichtig!

Simulationsbrillen, mit denen unterschiedliche Sehbehinderungen nachempfunden werden können, ebenso wie ein Alterssimulationsanzug, der die Bewegungen erschwert,  weckten Verständnis für die Situation von Menschen mit Einschränkungen.

Am 07. März boten die Inklusionsberater und die Leiterin des Zentrums für Inklusion des Pilgerhauses in der Stadtbibliothek verschiedene Möglichkeiten an, Handicaps selbst zu erleben.

„Das Alter in der Karikatur“

Die erfolgreiche Wanderausstellung kommt nach Weinheim. Vom 23. Januar bis 23. März kann sie zu den Öffnungszeiten in der Stadtbibliothek kostenfrei besucht werden.
In der Ausstellung werden die Werke von bekannten zeitgenössischen Karikaturisten und Meistern der komischen Kunst wie Gerhard Haderer, Franziska Becker, Gerhard Glück, Greser & Lenz, Marie Marcks, BECK, Hans Traxler, zum vieldiskutierten Thema Alter gezeigt. Die Ausstellung entführt den Betrachter hinter die rationale Fassade der schönen Worte und frägt nach Wert und Würde des Alters in unserer Gesellschaft. Sie ist der andere Beitrag zum gesellschaftlichen Altersdiskurs und gerade deshalb seine Bereicherung. Abgesehen davon geht es in dieser Ausstellung natürlich um das Lachen über ein Phänomen, das alle angeht: das Alter.
Im Ausstellungssaal finden begleitende Veranstaltungen für alle Generationen statt. Mehr dazu: altseinjungseinzusammensein

2017-12-28 WN Alter Karikatur
2017-11-01 Weinheim aktuell extra Ausstellung

 

Ausdrucksstarke Kunstwerke

Im Muddy’s Club werden Kunstwerke von Beschäftigten der Diakoniewerkstätten gezeigt. Die Vernissage findet am Freitag, 20.10. um 19 Uhr statt, danach schließt eine inklusive Tanzparty an.

 

 

Berufsorientierung für Jugendliche und Eltern

Die Elternberaterin Güller Yildiz informierte gemeinsam mit der  J.S.-Bach-Schule  Jugendliche und ihre Eltern in einem Infocafe über berufliche Möglichkeiten und über die Angebote zur Berufsorientierung.

Mehr Informationen:

WN 2017-08-15 Infocafe Elternberatung barrierefrei

Fortbildung zur Religionsvielfalt in der Stadtbibliothek

Das Bildungsbüro / Integration Central veranstaltete am 20. und 21. Juli 2015 in der Stadtbibliothek eine Fortbildung für Haupt- und Ehrenamtliche der Weinheimer Bildungskette zum Thema „Vielfalt der Religionen“.
2015-07-21Die Referentin Frau Dr. Ricca verstand es, bei den 16 Teilnehmerinnen ein Bewusstsein darüber zu schaffen, dass jede Person eine einzigartige weltanschauliche oder religiöse Identität besitzt, und dass alle großen Weltreligionen eine sogenannte „Goldenen Regel“ für das Zusammenleben der Menschen haben. Alle Teilnehmerinnen waren sich einig, dass für ihre Zusammenarbeit mit Kindern und Eltern unterschiedlicher Herkunft und Religion die eigene Sensibilisierung für Religionen und Religiosität sehr wichtig, ja fast unabdingbar ist.

Familien-Schatzkiste in der KiTa Bürgerpark

Familien-Schatzkiste kl

Über ein halbes Jahr haben Eltern und Großeltern von Kindern der kommunalen Kindertagesstätte Bürgerpark immer am Freitagnachmittag in insgesamt sieben Sprachen mit Kindern gesungen und gespielt. Dazu brachten sie Geschichten, Lieder, Spiele und Reime in ihrer Familiensprache ein.
Das Projekt ist auf Initiative des Bildungsbüros Weinheim/Integration Central entstanden und wurde gefördert durch den Verein der Freunde und Förderer der Kultur in Weinheim.

mehr dazu: 2015-05-20_WHer_Woche_Familienschatzkliste

Was uns verbindet

Judentum, Christentum und Islam haben Gemeinsamkeiten, wie z.B. den Glauben an einen einzigen Gott. Mehr darüber erfahren alle Interessierten in eine Veranstaltung der DITIB Weinheim am 26.März um 19 Uhr im Rolf-Engelbrecht-Haus. Dr. Dr. Bernhard Uhde, Professor für Religionswissenschaft und Religionstheologie an der Theologischen Fakultät der Universität Freiburg, vergleicht die Gottesliebe in den drei Religionen.

Vortrag DITIB